Blog

Wohin mir der Info?

Es gibt rund ums Segeln immer etwas zu planen, nur war ich früher überhaupt nicht der Typ für langweilige Selbstorganisation.                     Ich bin eigentlich eher der Spontane, daher habe ich wohl auch das Improvisieren perfektioniert. Das galt für den Arbeitsalltag wie für das Private, doch wie es mit vielem ist, was einen wirklich interessiert, möchte ich liebend gern besser werden.

Im Winter, vor einem Törn, oder vor den anstehenden Frühjahres-Arbeiten gibt es so vieles, was bedacht, erledigt, verändert werden muss, darf, oder kann. Was liegt also näher, als diese offenen Posten irgendwo zu notieren?

Heute habe ich mit meiner Nichte gesprochen, die Ihre Hochzeit mit Exel-Tabellen plant, dagegen plant Christiane so ziemlich alles, von Geburtstagen, über Ihre Job-Termine bis zu Abrechnungen einfach im Kopf… für mich unglaublich!

Während ich früher das wichtigste auf Zettel geschrieben und dann oft vergessen, oder verlegt hatte, habe ich wie schon erwähnt, irgendwann die synchronisierte Apple Notizen- App am MacBook, iPad und iPhone für mich entdeckt.

Gut, da sind die vielen verschiedenen Notizen vielleicht noch nicht optimal aufgehoben und geordnet, aber es gibt ja sowohl die Ordner als auch die Such-Funktion. Außerdem sind die zuletzt bearbeiteten Beiträge immer oben zu finden.

Etwa seit Mac Os Sierra gibt es innerhalb der Notizen die Möglichkeit, Checklisten und To-Do Listen zu erstellen und abzuhaken, ein Segen, den ich seither intensiv nutze.

Nun zeigt mir ein aktueller Blick auf meine vielen Ordner, das diese auch gern in einer Hierarchie geordnet wären.

Immerhin gibt es bei allen Apple Apps eine geniale Suchfunktion, mit der ich meist alles wiederfinde.

In Fotos gibt es ja die Alben, aber kaum jemand weiß, dass auch diese in übergeordneten Gruppen geordnet werden können.

Während ich in iBooks wundervolle Über-Ordner habe, in denen ich die Dokumente, Pdf´s, Zeichnungen und Bücher zu einem Thema, wie Funk, Trimm, Bootsdokumente oder Navigation ablegen kann, fehlt mir diese  Funktion in der Notizen App.

So finde ich beim Scrollen durch die Themen immer wieder auch überraschendes, wie gesammelte Bootsnamen, oder die Daten des Bordelektrikers, der mit mir im Frühjahr 2015 die gesamte Elektrik von Mange Tak erneuert hat.

In einer idealen Zukunft werde vielleicht auch ich die bisher ungenutzten Areale meines Gehirns zuschalten können, bis dahin bin ich erstmal glücklich, dass ich das, was ich irgendwo notiert habe, auch wirklich wiederfinde.

von Ulf Matzen / am 03.02.2018 / in
von Ulf Matzen / am 01.02.2018 / in
von Ulf Matzen / am 29.01.2018 / in ,
von Ulf Matzen / am 23.01.2018 / in
SEITE 2 VON 2 1 2