4 Takt vs. 2 Takt

am 15.09.2020 / in Blog

Nachdem mein 8PS Yamaha 2Takter schon nach dem Slippen nicht mehr laufen wollte und auch der Service zum Verkauf riet, ist er nun weg.

Bisher und momentan fahre ich den Leihmotor von Motor Fritz Emlshorn. Die Strecke durch den NOK und zurück wird mich der Mercury 4Takter noch tapfer begleiten und Sprit sparen. Ungefähr die Hälfte benötigt er im Vergleich zum Yamaha , der für die Strecke 90km NOK zwischen 35 und zum Schluss 45 gemischtes SuperBenzin brauchte.
Ich könnte diesen 5PS gebraucht für ca. 550,-€ übernehmen. Sogar mit den spärlichen 5PS schiebt der Mange Tak mit immerhin 5,6kn durch den Kanal. Der Yamaha schaffte mit seinen 8PS auch nur 6,5kn max.
2 Gründe sprechen dagegen, zum einen sind Wartung und Reparatur mal eben doppelt so teuer und dann darf der 4Takter niemals über die Waagerechte gekippt werden. Bei meinem Motorschlitten liegt er jetzt schon an der Grenze, aber bei fieser Welle könnte das Motoröl auslaufen und der Motor ernsthaft Schaden nehmen.
Daher werde ich wohl das Angebot eines älteren, aber frisch von Fritz gewartetem Mariner 8PS 2Takters mit neuem Impeller für 650,-€ nehmen. Hoffentlich die richtige Entscheidung!
Immerhin habe ich dann auch die Gangschaltung im Gasgriff.
Bis dahin muss dieser seinen Dienst tun und heil bleiben

2 Kommentare

  • Norbert says:

    Hallo Ulf,
    bei meiner Family-Version ist der Heckkorb achtern geschlossen, daher kann ich den Motor (bei dem gleichen Schlitten) gar nicht ganz auflegen, da er nicht unter die Stange passt (lasse ich nächstes Jahr vielleicht anders führe)
    Mein Vorbesitzer hat daher eine Öffnung für einen Splint gebohrt. Damit bekomme ich den Motor so hoch, dass er zumindest halb angekippt ist. Das reicht in aller Regel. Nur bei gut Druck im Segel geht das Heck vom SH wohl nach unten und der Propeller ins Wasser. Stört beim Feierabendsegeln nicht.
    Wenn es schnell gehen soll, ziehe ich den Motor hoch, kippe ihn an, und drehe ihn auf die Pinnenseite. Damit hat der 5 PS Tohatsu keine Probleme.
    Bei der Gelegenheit: Der Tohatsu springt nach meiner Erfahrung (und auch nach Meinung vieler) deutlich besser an, als der Mercury.

    • Ulf Matzen says:

      Hallo Norbert,
      Danke für Deinen Kommentar. Ich versuche mir die Motorsituation an Deinen Boot vorzustellen, aber am liebsten hätte ich ein Foto davon. Inzwischen kurz vor dem Kranen ist tatsächlich das gesamte Motoröl im Heck ausgelaufen und es war mühsam, bei ablaufender Tide die große Sauerei wieder zu beseitigen. Dahe bin ich auch immer noch offen für Ideen zur Fixierung oder Lagerung des 4 Takters, den ich eigentlich gern behalten möchte.
      liebe Grüße Ulf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.